Startseite > Termine > Online: Mit wirkungsvoller Offener Kinder- und Jugendarbeit und Kinder- und Jugendförderung in die Zukunft
Weiterbildung

Online: Mit wirkungsvoller Offener Kinder- und Jugendarbeit und Kinder- und Jugendförderung in die Zukunft

Online-Informationsveranstaltungen für Behördenmitglieder im März, April und Mai 2021

  • Datum
    21. April 2021
  • Zeit
    17:00 – 18:00 Uhr
  • Ort

    online

  • Zum Kalender hinzufügen:

Das Covid-Jahr 2020 hat das Leben der Schweiz und insbesondere der Kinder und Jugendlichen komplett auf den Kopf gestellt und verändert. Gerade, weil Freiräume eingeschränkt oder gestrichen wurden, sind die Angebote der Offenen Kinder- und Jugendarbeit (OKJA) und der Kinder- und Jugendförderung (KJF) eine zentrale Stütze. Auf Kantonsebene wurde ihre Bedeutung als soziale Einrichtungen im Januar 2021 erkannt, zuletzt hat der Bundesrat im Februar Lockerungen für bis 20-Jährige ausgesprochen und die Wichtigkeit der Offenen Kinder- und Jugendarbeit hervorgehoben.

Gleichzeitig wirkt die andauernde Corona-Pandemie auch auf die Finanzhaushalte der Gemeinden: Kommunale Budgets sind auf dem Prüfstein, wenn beispielsweise geringere Steuereinnahmen oder höhere Sozialhilfeausgaben erwartet werden.

Angesichts der anerkannten Bedeutung der non-formalen Bildungsräume für Kinder und Jugendliche möchte die okaj zürich – Kantonale Kinder- und Jugendförderung alle Zürcher Gemeinden für den Erhalt oder die Stärkung der kommunalen OKJA und KJF motivieren und lädt mit Fachpersonen der KJF zu mehreren Online-Informationsveranstaltungen für Behördenmitglieder ein.

Termine & Ort

Mittwoch, 21. April 2021, 17 Uhr bis 18 Uhr, online

  • Einordnung kantonale Ebene: okaj zürich
  • Sicht und Einschätzung lokaler Akteur*innen: Roland Pfenninger, Abteilungsleiter Kind Jugend Familie, Horgen

Mittwoch, 5. Mai 2021, 17 Uhr bis 18 Uhr, online

  • Einordnung kantonale Ebene: okaj zürich
  • Sicht und Einschätzung lokaler Akteur*innen: wird noch kommuniziert

Anmeldeschluss: jeweils zwei Arbeitstage vor dem Termin

Zugangsdaten zur Online-Veranstaltung: werden Angemeldeten vor der Veranstaltung per E-Mail zugestellt

Inhalte & Ziele

  • Einblick in die Landschaft der OKJA und KJF, deren Bedeutung in üblichen und unüblichen Zeiten und in das Potential in der Zusammenarbeit zwischen operativer und strategischer Ebene
  • Aufzeigen der präventiven Wirkung der OKJA und KJF in Bezug auf aktuelle Herausforderungen in der Corona-Pandemie
  • Vermeiden von Folgekosten in den kommenden Jahren bezogen auf die Zielgruppe Jugend
  • Argumente und Botschaften für bevorstehende Budgetprozesse
  • Praxisbeispiele von Fachpersonen der OKJA und KJF

Zielgruppe

Kommunale politische und kirchliche Entscheidungsträger*innen in Jugendfragen, Mitglieder von kommunalen Jugendkommissionen, Pfarreiräten, Kirchen- oder Schulpflegen und Vereinsvorstände von Jugendorganisationen

Kontakt

Bei Fragen steht Ihnen Livia Lustenberger, Geschäftsführerin der okaj zürich, gerne zur Verfügung: Telefon 044 366 50 17, E-Mail livia.lustenberger@okaj.ch